Nordheim :
Treff 60 plus – minus
Was ist das?

Wir Ältere wünschen uns selbstgestaltete Treffen, Begegnungen mit bekannten und unbekannten, auch jüngeren Mitbürgern, mit Ehepaaren oder Alleinlebenden, mit Gleichgesinnten oder Andersdenkenden. Eine offene Gemeinschaft, die kein Verein sein will, könnte uns beim Älterwerden schützen vor Vereinsamung, Rückzug, Selbstbezogenheit oder Erstarrung. „Fitness“ für Leib, Geist und Seele nennt die moderne Sprache unser Anliegen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass viele Kontakte im Alter zu einem zufriedeneren und gesünderen dritten Lebensabschnitt verhelfen. Wichtig ist, beizeiten alte und neue Begegnungen rechtzeitig zu pflegen um im späteren Alter nicht zu vereinsamen.

Unsere Ziele beinhalten Gespräche und Weiterbildung für alle Lebensbereiche, wozu auch Religion gehört. Gewünscht werden ebenfalls Unterhaltung und gemeinsame Unternehmungen.

Unser Kreis, der am 28. März 2000 neu gegründet wurde und der die ökumenische Gemeinschaft pflegt, ist ein weiteres Angebot am Ort, Kontakte zu knüpfen.

Wir organisieren uns selbst, planen und gestalten auch unser Jahresprogramm aus eigenen Vorschlägen selbst. Außerhalb dieses Programms wurden z. B. im Jahr 2004 eine 1-wöchige Bildungsfahrt nach Berlin unternommen. Auch war z.B. im April 2005 eine Fahrt nach Mainz mit Führung beim ZDF sowie der St. Stephanskirche zu den Chagall-Fenstern.

Jede und jeder Ältere ist sehr willkommen, auch wenn man nur ab und zu teilnehmen will oder kann.

- Änderungen vorbehalten -

Wir treffen uns meist im evangelischen Paul Gerhard Gemeindehaus.
Beginn: Ab 17.30 Uhr mit einem gemeinsamen Essen von einem einfachen Buffet zu dem jeder etwas mitbringen kann.
Ende:   gegen 19.30 Uhr


Wer nur am Programm teilnehmen kann und möchte, ist ab 18.15 Uhr ebenso willkommen.

Das Jahresprogramm liegt am Schriftenstand in der Kirche aus. Die jeweiligen Treffen werden auch in den „Nordheimer Mitteilungen“ unter der Rubrik „Sonstiges“ veröffentlicht oder als Ansprechpartner steht u. a. auch Fam. Friesen – Tel. (0 71 33) 37 15  r.friesen@st-kilian-hn.de - zur Verfügung. Ansonsten Fam. Wiedenmeyer Tel. 6936 und Fam. Brust, Tel. 5741.

 Wir finanzieren uns durch den Getränkeverkauf und einen Zuschuss der evangelischen Kirchengemeinde.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns; wir freuen uns auf Sie.

oben / top

2017-07-19 last Update